Champasak Provinz

Und die Hauptstadt Pakse - touristisches Drehkreuz und Ausgangspunkt vieler Touren in den Süden von Laos.

Champasak Provinz und die Hauptstadt Pakse
Tempelbezirk von Wat Phou in Champasak

Pakse ist die Hauptstadt der Champasak Provinz und liegt im Süden von Laos. Mit ihren über 100.000 Einwohnern ist sie eine der größten Städte des Landes. Vor allem für Rucksacktouristen ist Pakse eine wichtige Zwischenstation von Thailand, Kambodscha oder Vietnam her kommend. Doch zudem ist Pakse der richtige Ausgangspunkt für Besichtigungstouren der zahlreichen Sehenswürdigkeiten in Südlaos. Von hier aus können Sie dem Bolaven-Plateau einen Besuch abstatten und das UNESCO-Weltkulturerbe Wat Phou bestaunen, zum größten Wasserfall Südostasiens – dem Khone Phapheng – gelangen und zahlreiche Tempelanlagen besichtigen. In der Region leben auch viele Völker, die zu den Minderheiten in Laos zählen. Noch vor wenigen Jahren hatte Pakse eine äußerst unbedeutende Rolle. Doch mit der Erbauung der Laotisch-Japanischen Brücke, die über den Mekong führt, wächst die Stadt unaufhörlich.

Wenn Sie Naturliebhaber sind und Südlaos mit seiner einzigartigen Schönheit erkunden und erleben wollen, dann sind Sie in Pakse und der Provinz Champasak genau richtig. Tauchen Sie ein in die Geschichte der Region, begegnen Sie den herzlichen Einheimischen mit einem freundlichen Lächeln und genießen Sie eine Tasse frischen Kaffee aus der Region. Sie werden eine unvergessliche Zeit erleben.

Geographische Lage

Pakse liegt im Süden von Laos am Fluss Se Don, der noch an der Stadtgrenze von Pakse in den Mekong fließt. Die Stadt ist etwa 600 Kilometer von der Hauptstadt Vientiane entfernt und weniger als 50 Kilometer von der Grenze zu Thailand.

Optimale Reisezeit für Champasak

Pakse und Umgebung lässt sich am besten zwischen Oktober und April bereisen. In restlichen Monaten fällt oftmals sehr viel Regen vom Himmel. Berücksichtigen Sie jedoch auch, dass im März und April die Temperaturen bis auf 35° steigen können – es wird an manchen Tagen brütend heiß. Weitere Informationen zu: Beste Reisezeit für Laos.

Sehenswürdigkeiten in Pakse und der Provinz Champasak

Tlat Dao Heung Markt
Tlat Dao Heung Markt

In der Stadt Pakse gibt es nicht allzu viel zu sehen. Neben einigen alten buddhistischen Tempeln können Sie auch einen chinesischen Tempel sowie eine christliche Kirche besichtigen. Wenn Sie etwas Zeit mitbringen, sollten Sie den Tlat Dao Heung Markt in der Nähe der Laotisch-Japanischen Brücke besuchen. Dieser zählt zu den größten des Landes und ist weithin bekannt für den exzellenten Kaffee aus dem Bolaven Plateau sowie für das zahlreiche frische Obst und Gemüse.


An der Uferpromenade des Mekong häufigen sich immer mehr kleine Restaurants, Straßenstände und Bars, in denen Sie es sich mit Blick auf den Fluss gemütlich machen können.

  • Webzentren: Von Pakse aus starten täglich Touren in die etwa 15 Kilometer nördlich gelegenen Dörfer Ban Saphai oder auch Don Kho, wo Sie traditionelle Webzentren besichtigen können.
  • Drachenbootrennen: Jedes Jahr findet zum Ende der Fastenzeit – Ende Oktober – das berühmte Drachenbootrennen auf dem Se Don statt, unweit der Französischen Brücke in Pakse.

In der Provinz Champasack:

Die Provinz Champasak ist weithin bekannt für seine einzigartigen Naturwunder, seine kulturellen und historischen Sehenswürdigkeiten und die friedvolle Lebensart der ansässigen Menschen, die einen jeden Besucher herzlich willkommen heißen.

  • Die beeindruckende Tempelanlage Wat Phu liegt etwa 40 Kilometer südlich von Pakse und zählt zum UNESCO-Weltkulturerbe. Wat Phu ist stark geprägt von der Khmer-Architektur Kambodschas aus dem 7.-12. Jahrhundert und lohnt einen Besuch, wenn Sie in dieser Region sind.
Lake at Wat Phu, Champasak
Lake at Wat Phu, Champasak
  • Das Bolaven-Plateau liegt auf einer Höhe von etwa 1500 Metern über dem Meeresspiegel und beginnt sich nur etwa 20 Kilometer östlich von Pakse auszudehnen. Es ist weithin bekannt für seine zahlreichen Tee- und Kaffeeplantagen, die in dieser relativ kühlen Region hervorragend gedeihen. Zudem begünstigt der fruchtbare Vulkanboden der Region den Anbau und lässt einen der besten Arabica-Kaffees der Welt entstehen. Im Gebiet des Bolaven-Plateaus können Sie auch einige imposante Wasserfälle bestaunen – so etwa den Pha Suam, den Se Katamtok, den Tad Champ und den Tad E-Tu. Besonders empfehlenswert ist ein Besuch der Wasserfälle Tad Fan und Tad Yuang.
Tad E-Tu Wasserfall
Tad E-Tu Wasserfall
  • Die Mekongfälle in Südlaos sind ein atemberaubendes Naturspektakel, das Sie auf keinen Fall verpassen sollten.
    Der imposante und laut donnernde Wasserfall Khone Phapheng ist der größte Wasserfall in ganz Südostasien. Neben den herabstürzenden Wassermassen sehen Sie hier Einheimische, die mit traditionellen Fangtechniken Fische aus dem Mekong angeln. Der Khone Phapheng liegt etwa 150 Kilometer südlich von Pakse.
    Etwas weiter nördlich davon rauscht der Li Phi Wasserfall in die Tiefe. Besonders empfehlenswert ist ein Besuch in den Monaten Dezember bis März, da sich während dieser Zeit das Wasser smaragdgrün färbt.
Phapheng Wassefall, Champasak
Fischer am Phapheng Wassefall, Champasak
  • Die Viertausend Inseln – Si Phan Don – sind ein tropisches Inselparadies inmitten des Festlandes in Laos, etwa 150 Kilometer südlich von Pakse. Der Mekong verzweigt sich in dieser Region so stark, dass viele kleine Eilande mit palmengesäumten Stränden und feinem Sand entstehen. In diesem Archipel können Sie Kayakfahren, Tuben, eine Fahrradtour auf einer der Inseln unternehmen und mit etwas Glück die seltenen Irrawaddy Delfine im Mekong beobachten. Die größte der vielen Inseln ist Don Khong.
Si Phan Don - Viertausend Inseln
Si Phan Don - Viertausend Inseln
  • In der Provinz Champasack gibt es mehrere Nationalparks. Der Xe Pian Nationalpark – knappe 60 Kilometer südlich von Pakse – zeichnet sich durch seine umfangreiche Artenvielfalt aus. In dem Gebiet leben unter anderem Tiger, asiatische Elefanten, Gibbons, Irrawaddy Delphine, asiatische Schwarzbären und zahlreiche Arten von Vögeln, die sich besonders schön auf Vogelbeobachtungstouren entdecken lassen. Machen Sie sich einfach auf und erkunden den Nationalpark zu Fuß im Rahmen einer geführten Trekkingtour oder auf dem Rücken eines Elefanten – Sie werden beeindruckt sein. Weitere Nationalparks sind der Phou Xieng Thong Nationalpark – knappe 40 Kilometer nordwestlich – und der Dong Houa Sao Nationalpark – etwas mehr als 10 Kilometer südöstlich von Pakse.
Elefanten beim baden beobachten
Elefanten beim baden beobachten
irrawaddy dolphin
irrawaddy dolphin
  • In der Provinz Champasack können die seltenen Irrawaddy Delfine beobachtet werden. Im Mekong – an der Grenze zu Kambodscha – lassen sich diese schwimmenden Säugetiere von Booten aus beobachten.

Anreise Pakse (Provinz Champasak)

  • Mit dem Flugzeug: Pakse hat einen kleinen Flughafen, der von der Hauptstadt Vientiane sowie von Luang Prabang im Norden von Laos angeflogen wird. Des Weiteren gibt es täglich Verbindungen von Bangkok in Thailand, Siem Reap in Kambodscha und Ho-Chi-Minh-Stadt in Vietnam.
  • Mit dem Bus: In Pakse gibt es vier verschiedene Bushaltestellen, an denen Busse aus verschiedenen Startorten ankommen. Etwa zwei Kilometer vom Stadtzentrum entfernt liegt eine Busstation, die von Bussen aus der Hauptstadt Vientiane, von Ubon Ratchathani in Thailand und Siem Reap in Kambodscha angefahren wird.

Zur Übersicht der Reiseziele in Laos

info@laos-spezialisten.com
Schreiben Sie uns
Reiseanfrage

Unsere Reiseberatung ist persönlich und treffsicher. Kein diffuses "Reisekatalog-Geschwätz", keine gefühllosen Angebote aus der Schublade. Wir erstellen Ihnen eine maßgeschneiderte sowie auserlesene Laos-Reise zusammen.

Reisetermin, Reiseroute und die Hotelauswahl werden individuell nach Ihren Wünschen portioniert - selbstverständlich zusammen mit unserem langjährigen Know How.

Hohe Flexibilität während Ihrer Rundreise durch privaten Chauffeur und Reiseführer.

Große Laos Rundreise:

Angebot: 15 Tage quer durch Laos reisen - Ihren Reiseverlauf gestalten wir auch gern individuell! 

Große Laos Rundreise
Große Laos Rundreise

Zentral und Südlaos erleben:

10-tägige Tour durch die imposante Khammoune-Provinz bis hin zu den imposanten Mekongfälle im Süden.

Zentral und Südlaos Rundreise
Zentral und Südlaos Rundreise
Laos Karte
Karte von Laos