Salavan

Eine echte Perle Südostasiens

Die Provinz Salavan liegt im südlichen Teil von Laos und grenzt im Westen an Thailand, im Osten an Vietnam. Hier zeigt sich das Land von seiner allerschönsten Seite, sowohl was die Landschaft und die Menschen, als auch, was den Tourismus angeht. Der Tourismus in ganz Laos verfolgt ja das Ziel, ein Paradebeispiel und eine Top-Adresse für den Ökotourismus zu werden. Hier in Salavan hat man dieses Ziel schon so gut wie erreicht, auch wenn sich noch keine Scharen von Touristen hierher verirren. Das Gebiet befindet sich fast komplett auf dem Bolaven Plateau, welches sich auf 1000 bis 1300 Metern über dem Meeresspiegel befindet. Wunderschöne Berglandschaften werden von malerischen Flüssen und Wasserfällen durchzogen. Der Dschungel ist ursprünglich und der Anbau von Kaffeebohnen, vor allem der Arabica, ist weit verbreitet und fügt sich in die Landschaft ein, ohne ihr Schaden zuzufügen. Dasselbe gilt für den aufkommenden Tourismus.

Salavan Laos
Provinz Salavan, Laos

Auf die schönste Weise unwirklich – die Provinzhauptstadt Salavan City

Auch wenn die Provinz samt ihrer Hauptstadt Salavan City noch als recht isoliert gilt, mausert sich hier doch der Ökotourismus stetig, aber nicht ausufernd. Von einem Geheimtipp zu sprechen wäre aber etwas vermessen. Individualreisende, die einen gepflegten und einzigartigen Öko-Tourismus zu schätzen wissen, haben Salavan längst weit oben auf ihrer Südostasien-Agenda stehen. Ausgangspunkt für die Entdeckungsreisen in diese fast unberührte Gegend ist die Provinzhauptstadt. Diese liegt zwar auch ´etwas ab vom Schuss´ mitten im Dschungel, überrascht dann aber mit einem überdurchschnittlich modernen Stadtbild. Dieses ist die direkte Folge der massiven Zerstörung während des Indochina-Krieges. Beim Wiederaufbau haben die Planer dann langfristig gedacht und so findet sich hier mitten im Urwald-Nirgendwo auch die ein oder andere Annehmlichkeit nach westlichen Standards.

 

Auch ist die Stadt das Zentrum für den Nachschub ins Hinterland. Es ist übrigens nicht die ganze ehemalige Kolonialarchitektur zerstört worden. Einige Gebäude finden sich noch in dem ansonsten modernen Stadtbild und sind mit der Patina der tropischen Witterungsverhältnisse und der Geschichte des Landes überzogen. Umringt wird Salavan City wiederum von Dutzenden ursprünglichen Dörfern, in denen die ethnischen Minderheiten der hiesigen Bergvölker leben. Auf dem belebten und farbenfrohen Markt in der Stadt kommen sie alle zusammen und handeln und bieten ihre Waren feil. Hier einmal einen Nachmittag zu verbringen ist sicherlich ein durch und durch südostasiatisches Erlebnis, wie man es sich auf einer Laos-Rundreise erhofft hat. Außerdem werden die Kaffeenasen unter Ihnen ebenfalls in Begeisterungsstürme ausbrechen. Der hier angebaute Kaffee gilt als einer der besten der Welt. Und frischer als hier werden Sie ihn wohl kaum irgendwo finden.

Ab ins Hinterland!

Sie haben zwei Möglichkeiten, um als Öko-Tourist die Provinz und ihre vor allem landschaftlichen Höhepunkte zu erkunden. Sie können entweder Salavan City als Basislager für Tagestouren nutzen und so die Annehmlichkeiten eines laotischen Städtchens wie diesem weiter nutzen. Sie haben also weiterhin die Auswahl an Restaurants, Hotels und einigen Bars. Oder Sie machen sich auf zu einem mehrtägigen Streifzug durch das wunderschöne Hinterland und wechseln von einer Öko-Lodge zur nächsten. Auch das sollte möglich sein, denn Sie werden auch gute Unterkünfte an malerischen Orten im Hinterland vorfinden. Am besten Sie informieren sich vor Ort in Salavan City über die Möglichkeiten diesbezüglich.

Salavan Laos
Salavan Laos

P.S.: Ein Tipp aber hier gleich vorweg: an dem wunderbar in einer einzigartigen Landschaft gelegenen Wasserfall Tad Lo findet sich ein traumhaftes Resort. Hier wohnen Sie mitten in der Natur und können eine Ruhe genießen, die ihres gleichen sucht. Von hier aus können Sie auch die geschützten Naturreservate Xe Pian und Dong Amphan besuchen. Dafür stehen Ihnen vor Ort erfahrene Reiseführer zur Seite, die Ihnen garantiert die Orte zeigen, deren natürliche Schönheit Ihnen die Sprache verschlagen wird.

Anreise

Wenn Sie aus dem Südwesten von Thailand aus anreisen, können Sie den Grenzübergang zwischen Ubon Ratchathani (Thailand) und Pakse (Hauptstadt der Provinz Champasak in Laos) überqueren. Von Pakse aus sind es dann ca. 80 km bis nach Salavan City. Bitte bedenken Sie aber, dass die Straßenverhältnisse in Laos bei weitem nicht denen in Thailand gleichen. Die Fahrt könnte also durchaus 2 bis 3 Stunden dauern. Wenn Sie aus dem Norden von Laos kommen, fahren Sie über die für hiesige Verhältnisse gut ausgebaute Straße über Savannakhet bis nach Muang Khongxedon nach Süden und dann Richtung Osten nach Salavan City. Vom Nordosten Kambodschas ist die Einreise über Land möglich und auch hier richten Sie sich zuerst an Pakse und dann weiter nach Salavan City. Für alle, die sich die weiten Wege über die relativ schlechten Straßen in Laos sparen wollen: in Pakse gibt es auch einen Flughafen!

Beste Reisezeit und Unterkünfte

Für den Süden von Laos gelten dieselben Tipps wie für die meisten Teile in Südostasien. Die beste Reisezeit ist zwischen Weihnachten und Mitte Februar, wenn es nur in Ausnahmefällen regnet und die Temperaturen und die Luftfeuchtigkeit für hiesige Verhältnisse moderat sind. In den Sommermonaten wird es recht heiß und der Regen nimmt deutlich zu. Gerade in Salavan bekommen Sie dann Probleme mit teils unpassierbaren Straßen. Ebenfalls sollten Sie sich für die Abendstunden eine leichte Jacke mitnehmen. Wenn Sie auf dem Hochplateau auf 1000 Metern unterwegs sind, kann es schon mal etwas kühler werden, als gedacht.

Unterkünfte finden Sie vor allem in der Provinzhauptstadt reichlich und für jeden Geldbeutel. Aber es finden sich auch wirklich feine und hervorragende Öko-Lodges in der Provinz verteilt. Am besten Sie erkundigen sich vor Ort in Salavan City und suchen sich dort in Ruhe etwas Passendes aus.

Zur Übersicht der Reiseziele in Laos

info@laos-spezialisten.com
Schreiben Sie uns
Reiseanfrage

Unsere Reiseberatung ist persönlich und treffsicher. Kein diffuses "Reisekatalog-Geschwätz", keine gefühllosen Angebote aus der Schublade. Wir erstellen Ihnen eine maßgeschneiderte sowie auserlesene Laos-Reise zusammen.

Reisetermin, Reiseroute und die Hotelauswahl werden individuell nach Ihren Wünschen portioniert - selbstverständlich zusammen mit unserem langjährigen Know How.

Hohe Flexibilität während Ihrer Rundreise durch privaten Chauffeur und Reiseführer.

Große Laos Rundreise:

Angebot: 15 Tage quer durch Laos reisen - Ihren Reiseverlauf gestalten wir auch gern individuell! 

Große Laos Rundreise
Große Laos Rundreise

Zentral und Südlaos erleben:

10-tägige Tour durch die imposante Khammoune-Provinz bis hin zu den imposanten Mekongfälle im Süden.

Zentral und Südlaos Rundreise
Zentral und Südlaos Rundreise
Laos Karte
Karte von Laos