Savannakhet

Mehr als nur eine Grenzprovinz irgendwo auf halbem Weg

Die Provinz Savannakhet teilt Laos im unteren Drittel einmal von West nach Ost. Sie grenzt somit an Vietnam im Osten als auch an Thailand im Westen. Auf einer Laos Rundreise, die Sie vom geräumigeren Norden des Landes in den schmaleren Süden führt, müssen Sie also diese Provinz passieren. Aber natürlich sollten Sie auch hier einen Stopp einlegen, nicht nur zum Mittagessen aus dem Bus heraus. 

Savannakhet
Savannakhet

Um ein richtiger Asien-Spezialist zu werden, dürfen Sie auch hier gerne verweilen und zu entdecken beginnen. Sollten Sie zum Beispiel mal wieder ein wenig Großstadtluft schnuppern wollen, ist die Provinzhauptstadt gleichen Namens mit 120.000 Einwohnern hierfür gut geeignet und gleichzeitig das zweitgrößte Ballungsgebiet des Landes. Dazu liegt sie am legendären Mekong, welcher hier die natürliche Grenze zu Thailand bildet. Nicht nur eine der heiligsten Pilgerstätten von Laos, die That Ing Hang Stupa, lädt Sie hier zu einem beschaulichen Tagesausflug ein, auch bedeutende Dinosaurier-Funde in unmittelbarer Nähe, in Bang Tang Wai, erwarten Sie und ihre Fragen diesbezüglich.Im Hinterland können Sie zwei bedeutende Nationalparks von Laos, den Dong Natad oder Dong Phu Vieng, besuchen. Genug zu tun gibt es in Savannakhet also allemal: die Freuden der Zivilisation einer größeren Stadt zu genießen, für die Freunde der Paläontologie alte Knochen zu bestaunen, modernen Buddhismus hautnah zu erleben und die Natur in erstklassig geschützten Gebieten zu bewundern. Abends sitzen Sie dann am malerischen Ufer des Mekong, nehmen ein geistiges Getränk beim Sonnenuntergang zu sich und lassen ihre Gedanken mit dem Fluss fließen.

Sehenswürdigkeiten von Savannakhet

  • In dieser Region und ebenfalls am besten von Savannkhet Stadt aus, können Sie die diversen ethnischen Gruppen, die hier leben und die traditionell vor allem für ihre Baumwoll- und Seidenerzeugnisse bekannt sind, treffen und natürlich wunderbare Souvenirs für sich und die Daheimgebliebenen erstehen. Savannakhet war immer – und ist es noch - ein bedeutender Handelsknotenpunkt in diesem Teil von Südostasien. Das merkt man immer noch, denn hier kommen nach wie vor erstklassige Waren aus Laos, Thailand und Vietnam zusammen und finden ihren Weg in die weitere Welt. Die besten Seidenerzeugnisse finden Sie im Vilabouly Distrikt bei den dort heimischen Katang.
  • Auch eine kulinarische Köstlichkeit, die sicherlich nicht nur landesweit bei der Bevölkerung, sondern bestimmt auch bald in ihrem Magen Zustimmung finden wird, ist das sogenannte Sin Savanh, ein dünn geschnittenes, mit Sesam gebratenes oder gegrilltes Rindfleisch, welches in Savannakhet angeblich am allerbesten zubereitet wird und auf jedem der lokalen Märkte verzehrfertig angeboten wird. Das sind Köstlichkeiten, die man selbst in ausgesuchten, exotischen Lokalen in Berlin vergeblich suchen wird und nie findet so wie hier.
  • Auf die Freunde von alten Schriften wartet zudem noch eine ausgesuchte Bibliothek mit alten buddhistischen Zeugnissen, in der Hortay Pidock in Savannakhet Stadt. Bücherwürmer und Schriftgelehrte also aufgepasst – hier können Sie noch etwas lernen und staunen!
  • Wenn Sie es etwas wilder wollen – eine Trekkingtour der ganz besonderen Art und einmal nicht durch Vogelschutzgebiete oder durch unberührte Urwälder, ist ein Teilstück des berühmt, berüchtigten Ho Chi Minh Pfads aus dem Vietnamkrieg. Dieser führt nahezu durch die gesamte Provinz und ist am Wegesrand immer noch gesäumt von zurückgelassenen und verrotteten Panzern, Artilleriegeschütz und Ähnlichem. Diese ´Sehenswürdigkeiten´ befinden sich natürlich nahe der vietnamesischen Grenze. Wer hätte das gedacht?

Savannakhet – ein guter Ort für eine Verschnaufpause

Ing Hang Stupa in Savannakhet
Ing Hang Stupa in Savannakhet

Wenn Sie auf halbem Weg in den Süden von Laos mit seinen 100 Flüssen und 4000 Inseln sind und durch Savannakhet reisen, gönnen Sie sich eine Ruhepause und machen Sie hier Halt. Vielleicht brauchen Sie ja das ein oder andere, das es nur in der Zivilisation einer größeren Stadt gibt und wenn Sie es dann besorgt haben, wird Ihnen hier bestimmt nicht langweilig. Es strotzt hier vielleicht nicht vor lauter alten Tempeln und Wahrzeichen untergegangener Kulturen, es gibt sicherlich auch atemberaubendere Nationalparks und selbst der Mekong ist an anderer Stelle bestimmt mehr Schnappschüsse wert. Aber liegen lassen sollten Sie diese Provinz deshalb trotzdem nicht. Sie hat ihre Reize und wenn Sie ihr eine Chance geben, werden Sie diese auch zu schätzen wissen. Es ist diese Ausgewogenheit zwischen einer für laotische Verhältnisse geschäftigen Handelsmetropole und dem dünn besiedelten Hinterland, dieser kulturellen Vielfalt, die sich über die Jahrhunderte hier gebildet hat und dem leichten, noch immer naiven Touristen-Charme, welche bestimmt ein schöner Zwischenstopp auf ihrer Rundreise sein wird.


Letztendlich ist jeder Ort auf einer Landkarte ein Ort, an dem man aussteigen kann und nur zu oft wird dieser dann genau das Highlight einer Reise. Savannakhet hat alles, was dazu nötig ist und bedarf nur noch eines Besuchs ihrerseits. Bereuen werden Sie es auch sicher nicht, dem elendigen Bus einmal für eine oder zwei Nächte den Rücken gekehrt zu haben – der Süden von Laos hat noch den müdesten Wanderer herzlich und mit einem ehrlichen Lächeln empfangen.

Savannakhet: Unterkünfte, Anreise und beste Reisezeit

Na ja, Unterkünfte – da braucht man immer ein Händchen für. So auch in Savannakhet Stadt. Suchen Sie sich nicht das preiswerteste und allererste aus, man nimmt es in solchen Städten nicht so genau mit touristischen Vorstellungen. Als Handelsstadt ist man hier meist auf Asiaten eingestellt. Das soll nicht so klingen, als wollten Menschen nicht immer gerne sauber schlafen und erwarten nicht ein halbwegs gutes Frühstück, aber als Westler hat man da oft ein wenig andere Vorstellungen, wenn man es so ausdrücken will. Schauen Sie sich die Zimmer unbedingt vorher an, bevor Sie eine Kreditkarte zücken. Es gibt genug und es ist besser, eine weitere Taxifahrt für einen Euro zu bezahlen, als sich hinterher in ungewaschenen Laken nicht wohl zu fühlen. Es handelt sich um eine größere Stadt und wie überall auf der Welt, sind die Scharlatane auch hier breiter gesät als auf dem Land.

 

Die Anreise erfolgt meistens auf dem Landweg. Bei einer Rundreise kommen Sie wahrscheinlich von Süden oder Norden mit dem Bus. Hier verlaufen durchaus Straßen, die man auch als solche bezeichnen darf, nach westlichen Standards. Von Thailand aus kommend ebenfalls. Aber – Savannakhet Stadt verfügt auch über einen komfortablen Flughafen, der sogar von Bangkok aus angeflogen wird. Die Anreise ist also unbeschwerlich, egal wie und woher.

 

Die beste Jahreszeit sind die Monate von Dezember bis Ende Februar. Zwischen Juli und Oktober regnet es extrem viel. Wer also einmal den richtigen Monsun in einer laotischen Großstadt genießen will – bitteschön. Die Monate zwischen Februar und Juni sind heiß heiß heiß…und sehr sehr luftfeucht und somit nur etwas für echte Liebhaber des rauen, tropischen Klimas.

Zur Übersicht der Reiseziele in Laos

info@laos-spezialisten.com
Schreiben Sie uns
Reiseanfrage

Unsere Reiseberatung ist persönlich und treffsicher. Kein diffuses "Reisekatalog-Geschwätz", keine gefühllosen Angebote aus der Schublade. Wir erstellen Ihnen eine maßgeschneiderte sowie auserlesene Laos-Reise zusammen.

Reisetermin, Reiseroute und die Hotelauswahl werden individuell nach Ihren Wünschen portioniert - selbstverständlich zusammen mit unserem langjährigen Know How.

Hohe Flexibilität während Ihrer Rundreise durch privaten Chauffeur und Reiseführer.

Große Laos Rundreise:

Angebot: 15 Tage quer durch Laos reisen - Ihren Reiseverlauf gestalten wir auch gern individuell! 

Große Laos Rundreise
Große Laos Rundreise

Zentral und Südlaos erleben:

10-tägige Tour durch die imposante Khammoune-Provinz bis hin zu den imposanten Mekongfälle im Süden.

Zentral und Südlaos Rundreise
Zentral und Südlaos Rundreise
Laos Karte
Karte von Laos